Selbes Keyword: „Genau passend“ und „Weitgehend passend“ in einer Kampagne sinnvoll!

Veröffentlicht von am mit keinen Kommentaren



Macht es Sinn, innerhalb einer AdWords Anzeigengruppe zwei identische Keywords, jeweils mit der Einstellung „Genau passend“ und „Weitgehend passend“ zu verwenden?
Wir sagen – JA!
Warum, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Hinweis zum Beitrag:

Das hier verwendete Keyword und dessen Leistung wurde von mir vorher unkenntlich gemacht.
Aus Gründen des Wettbewerbs möchte ich Einzelheiten über das genutzte Keyword nicht veröffentlichen.

Das doppelte Keyword

AdWords-Qualitaets-Faktor-gleiche-Keywords

Zwei Identische Keywords – zwei unterschiedliche Optionen: „Weitgehend passend“ und „Genau passend“.
Was das am Qualitätsfaktor der Keywords ausmacht, seht ihr in Grafik 1.0

Was kann das für einen nutzen haben?
Nehmen wir einmal an, dass das Keyword „hundefutter kaufen“ ist.
Bei dem Keyword [Hundefutter kaufen] wird eure Anzeige ausschließlich dann geschaltet, wenn die Suchenden auch genau „Hundefutter kaufen“ bei Google eintippen.

Wird hingegen „Hundefutter kaufen günstig“ bei Google eingegeben, wird nicht euer [hundefutter kaufen] zuschlagen, sonder das Keyword „hundefutter kaufen“.
Das Keyword in den eckigen Klammern [ ] ist das [Genau passend], und das mit den Anführungszeichen “ „ ist das „Weitgehend passend“ eingestellte Keyword.

Auf das präzisere Keyword haben wir in dem Beispiel von Grafik 1.0 also einen Qual.-Faktor von 7/10 und bei dem „Weitgehend passenden“ nur einen Qualitätsfaktor von 6/10.

Warum ist der Qualitätsfaktor so wichtig?

Die Anzeigenposition kalkuliert Google aus dem Qual.-Faktor eines Keywords und dem gebotenen CPC.
Hier ein kleines Beispiel:

Anzeige Wettbewerber A: Anzeige Wettbewerber B:
Qual.-Faktor: 7
Cost-per-Click: 3,00€7 * 3€ = 21
(Qual.-Faktor * Gebot = Produkt)
Qual.-Fakrot: 6
Cost-per-Click: 3,50€6 * 3,50€ = 19,6
(Qual.-Faktor * Gebot = Produkt)

Die Anzeige von Wettbewerber A würde somit über der Anzeige von Wettbewerber B stehen, da das Produkt aus Qual.-Faktor und Gebot höher war, als bei der Konkurrenz.
Obwohl Wettbewerber B mehr bietet, wird dieser unter seinem Konkurrenten angezeigt, weil eben sein Qual.-Faktor bei seinem Keyword schlechter war.

 

Eure Kommentare

Habt ihr noch Fragen offen, oder Anregungen für mich?
Lasst es mich in den Kommentaren wissen 🙂

Kommentar hinterlassen